menu

Überzeugende Vorteile der Wasserenthärtung

Haushalt: Viel Glanz ohne Mühe

  • Weiches Wasser verleiht Glanz und Reinheit in Bad und Küche.
  • Verhindert Kalkrückstände auf Wannen, Waschbecken und Armaturen.
  • Verkürzt die Reinigungszeit im Haushalt.
  • Entfaltet das Aroma bei Tee und Kaffee.

Mit der Installation eines Ionenaustauschers haben Sie zur jeder Zeit wirklich weiches Wasser verfügbar. Seine Vorteile sind in vielen Bereichen spürbar:

Kaffee und Tee schmecken aromatischer, Armaturen und Fliesen bewahren ihren Glanz und Duschen sowie Bäder werden wieder zum Vergnügen. Weiches Wasser sorgt dafür, dass im Bad bei Waschbecken, Wasserhähnen sowie Dusch- und Badewannen keine unansehnlichen und schwer zu entfernenden Kalkränder und -flecken entstehen. Auch entfällt die Reinigung der verstopften Perlatoren in Küche und Bad. So sparen Sie Zeit und mühevolle Reinigungsarbeit.

Kleidung: Flauschig und weich

  • Verlängert die Lebensdauer von Kleidung und Wäsche.
  • Erhöht den Weißgrad der Wäsche.
  • Wäsche wird fühlbar flauschiger.
  • Verbessert die Bügeleigenschaften der Wäsche.

Beim Waschen wirkt Kalk im Wasser wie ein Scheuermittel und bricht die Gewebefasern. Weiches Wasser hingegen besitzt weniger Oberflächenspannung, dringt daher besser in das Gewebe ein und reinigt schonender und mit weniger Waschmittel die Kleidung. Mit weichem Wasser verlängert sich die Lebensdauer von Kleidung und Wäsche. Kalk hinterlässt in Kombination mit Seife und Waschpulver einen Rückstand in der Wäsche. Mit weichem Wasser kann sich auch kein grauer Schleier in der Kleidung nach dem Waschen bilden.

Körperpflege: Das Rund-um-Wohlgefühl

  • Steigert den Komfort bei der Körperpflege.
  • Sprödes Haar erhält Glanz und Weichheit.
  • Ihre Haut spannt nach dem Bad nicht mehr.
  • Kosmetische Produkte erzielen eine höhere Wirkung.

Ein weiterer Vorteil von weichem Wasser zeigt sich beim Baden und bei der Haarwäsche. Die Haut fühlt sich nach dem Bad nicht mehr trocken an und spannt auch nicht. Mit weichem Wasser werden Haare nicht mehr spröde, sondern sehen weich und glänzend aus und sind leicht zu frisieren. Zudem werden weniger Shampoo und Seife verbraucht.

Haushaltsgeräte - Installationen: Hohe Lebensdauer und Kalkschutz

  • Verlängert die Lebensdauer von Rohrleitungen und von Haushaltsgeräten.
  • Schützt Heizungssysteme vor Verkalkung.
  • Optimiert die Wirkung der Warmwasserinstallationen.
  • Reduziert die Energiekosten in Ihrem Haushalt.

In Gegenden mit hartem und sehr hartem Wasser müssen Sie immer damit rechnen, dass Sanitäreinrichtungen, Warmwasserinstallationen und Heizungsanlagen durch Kalkablagerungen in ihrer Funktion beeinträchtigt oder sogar verstopft werden. Bei mangelnder Kontrolle und Wartung können auch Beschädigungen auftreten. Die Folgen sind zeit- und kostenintensiv.

Weiches Wasser verhindert Kalkablagerungen, so dass sich keine Verkrustungen bilden können. Die Leistungsfähigkeit der Geräte bleibt auf hohem Niveau erhalten.

Haushaltsgeräte wie Waschmaschinen, Durchlauferhitzer und Heißwasseraufbereitung können mit weichem Wasser vor Verkalkung und Beschädigungen geschützt werden. So verringern sich die Kosten für Wartung oder Reparatur der Geräte.

Eine aufwendige Entkalkung, die mit Kosten verbunden ist, entfällt bei Warmwasserinstallationen. In der Heißwasseraufbereitung führen die Kalkablagerungen zu einem höheren Energieverbrauch, um Wasser zu erhitzen. Denn die Energie muss erst die Kalkschicht in den Rohrleitungen durchdringen, um das Wasser zu erwärmen. Kontinuierliche Verkalkung führt bei der Heißwasseraufbereitung zu einem vorzeitigen Ausfall der Geräte.

Waschmittel - Haushaltsreiniger - Pflegemittel: Sparen und pflegen

  • Reduziert den Verbrauch von Waschmittel sowie Haushaltsreiniger und spart somit Kosten.
  • Reduziert die Kosten für Seife und Shampoo.

Ist eine Wasserenthärtungsanlage vorhanden, ist weniger Waschmittel pro Waschvorgang notwendig. Das Waschmittel muss nicht mehr härteabhängig höher dosiert werden. Die Waschleistung wird verbessert, und der Weißgrad der Wäsche erhöht sich.

Die Waschmitteldosierung ist abhängig von der Wasserhärte und dem Verschmutzungsgrad der Wäsche. Wird zum Beispiel von Wasserhärte 4 (sehr hart) auf Härtegrad 2 (mittel) enthärtet, so können mit der gleichen Waschmittelmenge zwei Waschmaschinenfüllungen normal verschmutzter Wäsche mehr gewaschen werden.

Pro Waschgang werden je nach Verschmutzungsgrad der Wäsche etwa 10 bis 40 Gramm Waschmittel eingespart. Insgesamt kann eine vierköpfige Familie bis zu 40 Prozent Waschmittel pro Jahr einsparen.

Das Einsparungspotential erstreckt sich nicht nur auf Waschmittel, sondern auch auf die im Haushalt eingesetzten Reinigungsmittel wie Bad- und Bodenreiniger. Der gestiegene Komfort durch weiches Wasser spart also gleichzeitig Wasch- und Reinigungsmittel und entlastet insoweit auch Geldbeutel und Umwelt.

Als Haus- und Wohnungseigentümer können Sie viel Zeit, Arbeitsaufwand und Kosten sparen sowie Komfort hinzu gewinnen, wenn Sie die Wasserenthärtung durch Ionenaustausch einsetzen.