menu

Unverzichtbar und wertvoll: Salz als Lebensmittel!

Die Menschen wurden vom Salzhunger getrieben und dieser Hunger ließ sie nach natürlichen Salzquellen suchen.

Das Lebensmittel Salz war kostbar und hoch geschätzt: wegen seiner unverzichtbaren Wirkungen auf die Gesundheit, wegen seines Geschmackes und wegen seiner konservierenden Wirkung.

Geschmacklich unverzichtbar ist das Salz heute wie früher. Viele Lebensmittel schmecken ohne Salz einfach nicht. Mit Salz konnte man Lebensmittel konservieren: zum Beispiel wurde der Ostseehering im Mittelalter mit Salz aus Lüneburg haltbar gemacht.

Auch heute ist das Salz nicht aus der Lebensmittelherstellung wegzudenken, und zwar aus geschmacklichen, konservierenden sowie anderen technologischen Gründen.

Dies gilt besonders für die Herstellung von Fleisch- und Wurstwaren, konservierten Gemüseprodukten, Brot und Käse. Speisesalz erweist sich darüber hinaus als hervorragender Trägerstoff für Jod und Fluor, die wir verstärkt zur Vermeidung von Mangelzuständen aufnehmen sollten.

In früheren Jahrhunderten war das Interesse an Salz nicht durch einen Überschuss, sondern durch einen effektiven Salzmangel geprägt.